Loading...
deutschland-diagonal2019-07-30T20:53:57+00:00

deutschland diagonal – eine Portraitserie

Mit dem Roller unterwegs durch Deutschland – ein ruhiger Blick auf meine Mitbewohner

Die Idee hinter deutschland-diagonal

Was treibt mich dazu, mich auf einen 50ccm Roller zu setzen und langsam durch die Republik zu tuckern? In unseren zivilisierten und bestens organisierten Breiten ist es sicherlich nicht die Abenteuerlust. Um die zu befiedigen muss man heute schon barfuß die Antarktis durchqueren oder auf Inlinern duch die Sahara knirschen. Nein, auf dem Roller durch Deutschland zu fahren ist, gutes Sitzfleisch vorausgesetzt, geradezu ein höchst bequemer Luxus.

Es ist also nicht das Abenteuer, das ich auf dem Weg durch Deutschland suche. Es ist schlicht der Kontakt zu den Menschen, die sich mit mir dieses Land teilen, die mit mir unsere Politiker wählen, die mit mir die Erfolge der Fußball-Nationalmannschaft (sowei vorhanden) bejubeln, mit denen mich auf manchen Ebenen eine gemeinsame Kultur verbindet. Wer also sind diese Deutschen, wie denken und arbeiten Sie? Warum leben sie dort, wo Sie leben? Wie fühlen Sie sich dort? Ich möchte das wissen und wen soll ich fragen, wenn nicht die Menschen selbst?

Reiserouten durch Deutschland

In den Jahren 2008, 2009, und 2010 war ich in diesem Sinne auf den Spuren meiner “Mitbewohner” unterwegs und bin dazu mit meinem 50er-Roller vom Königsee in Bayern nach Sylt, von Weil am Rhein nach Rügen und von Kleve am Niederrhein nach Görlitz diagonal durch die Republik gefahren. Im Spätsommer 2011 ergänzte ich die Diagonalen durch die „Verbindungsfahrten“ zwischen den Landeshauptstädten Saarbrücken, Mainz, Wiesbaden, Düsseldorf, Hannover, Bremen, Hamburg, Kiel und Schwerin. Immer die Augen weit geöffnet auf der Suche nach interessanten Menschen und  spontanen Begegnungen und  Portraits.

Portraits

Entstanden sind auf den gefahrenen gut 8.000 Kilometern zirka 160 Portraits, von denen ich einige auf dieser Seite in der Galerie präsentiere. Neben den Bildern stehen jeweils die Aussagen der Menschen und der Ort an dem das Foto aufgenommen wurde.

Das Neueste auf twitter

‚deutschland diagonal‘ in Zahlen

0
Entstandene Portraits
0
Gefahrene Kilometer
0
Tage unterwegs
0
Begenungen und Gespräche (geschätzt)
0
Bock- und Currywürste (gefühlt)
0
Maximal- geschwindigkeit in km/h

“ Deutschland ist ein unfassbar schönes und vielschichtiges Land – wenn man ihm und seinen BewohnerInnen mit Interesse, Respekt und Neugierde entgegentritt. „

Frank Peters

Portraits (Auszug)

deutschland diagonal - Josef

Josef (63), Rentner und Aushilfe auf dem Bau

Taching am See

Ich habe 30 Jahre auf dem Bau gearbeitet. Heute bin ich Rentner und arbeite nebenbei auf 400 Euro Basis. Mir gefallen hier vor allem die Leute und was so passiert.

deutschland diagonal - Daniel

Daniel (21), Lockrangierführer

Bad Lauchstädt

Ich bin hier geboren, aufgewachsen, und habe meinen Freundeskreis hier. Hier ist meine Heimat.
Ich habe Frau und Kind hier, und bin seit elf Jahren im Spielmannszug.
Mein Arbeitsplatz ist allerdings in Karlsruhe.

deutschland diagonal - Achim

Achim (46), Landwirt und Pferdekutschen-Betreiber

Tettau

“ Was mir hier gefällt? Alles!
Ich komme von hier und möchte gar nicht woanders hin. Ich liebe die Arbeit mit den Pferden – einen Traktor habe und brauche ich nicht.

'deutschland diagonal' Katarzyna

Katarzyna (23), Hausfrau

Görlitz
Ich komme aus Polen und bin hier, um ein besseres Leben zu finden. Meine Mutter kommt aus Deutschland – daher habe ich auch einen deutschen Pass. Görlitz ist sehr schön, wenn ich Arbeit finde, möchte ich hier bleiben.

'deutschland diagonal' Jutta

Jutta (51), Collie-Züchterin

Oberstenwehr

Ob es mir hier gefällt? Das sieht man doch! Das ist Urlaub pur, jeden Tag – trotz der vielen Arbeit.

deutschland diagonal - Joshua

Joshua (49), Maschinenbediener

Büren

“ Es war immer mein Wunsch nach Europa zu kommen. Als ich 1987 die Möglichkeit hatte, habe ich sie sofort genutzt. Nigeria ist jetzt meine zweite Heimat, Büren meine erste.
Ich kann mich nicht beklagen, hier gefallen mir die Ruhe und die Sicherheit. Das Leben ist schön und nicht hektisch.

deutschland diagonal - Anna

Anna (29), Industrie- und Handelskauffrau

Recklinghausen

Ich bin aus Russland hierher gezogen, um meinen Mann zu heiraten. Er kommt aus Kirgistan. Es gefällt mir hier sehr gut, ich spreche nur die Sprache noch nicht gut genug.
Hier sitze ich leider viel zu Hause, in Russland habe ich als Managerin gearbeitet.

deutschland diagonal - Horst

Horst (69), Rentner

Bülstringen

Das Haus, in dem ich lebe, gehörte schon meiner Oma. Ich bin immer hier geblieben, denn ich lebe gerne auf dem Land. Das ganze Jahr ist mit Gärtnerei ausgefüllt. Ich habe 40 Jahre in Magdeburg gearbeitet, aber das Stadtleben würde mich nicht interessieren.
Hier im Ort war ich lange Jahre im Sportverein und der Gemeinde aktiv – das verbindet.

deutschland diagonal - Askin

Askin (43), Schlosser-Gehilfe

Landscheide

Bis auf das Wetter gefällt mir hier alles. Ich lebe nun seit über 30 Jahren hier und habe mir hier im Laufe der Zeit meinen Freundeskreis aufgebaut.

deutschland diagonal - Annemarie

Annemarie (77), Rentnerin

Köln

“ Ich kam vor 20 Jahren von Bayern nach Köln, weil ich in meinem Leben nochmal woanders leben wollte. Hier in Köln gefällt es mir sehr gut, weil alles so schön nah beieinander und zu Fuß erreichbar ist.
Mit Bayern verbindet mich aber noch ganz viel. Heute trage ich z.B. bayerische Kleidung, weil heute das Oktoberfest angeht. “

Veröffentlichung im Magazin der Le Monde

Le Monde Magazine - deutschland diagonal
Le Monde Magazine - deutschland diagonal

Zitat: „Wenn man die Menschen so lebendig, so verwurzelt mit dem Erdreich, dem Objektiv gegenüber stehen sieht, könnte man sich fast vorstellen, dass ihre Füße Wurzeln schlagen, um sie in der Erde zu versenken – dieser Erde, die ihnen so teuer ist.“